Der Wolf - und der Herdenschutz

Der Wolf — und der Herdenschutz

Noch in diesem Jahr sollen Nutztier­hal­ter in Nieder­sach­sen För­der­mit­tel für den Erwerb von Elek­trozäunen und Zube­hör für den vor­beu­gen­den Schutz ihrer Her­den vor Über­grif­f­en durch Wölfe beantra­gen kön­nen. Das Land will kün­ftig nicht mehr nur für Schä­den aufkom­men, die der Wolf verur­sacht, son­dern auch Präven­tion­s­maß­nah­men fördern. In Zukun­ft sollen auch

Weiterlesen
Der Wolf war nicht der Täter

Der Wolf war nicht der Täter

Offen­sichtlich gibt es nicht nur “Prob­lem­bären” son­dern in eini­gen Land­strichen Deutsch­lands auch “Prob­lemwölfe”. Eine Entschädi­gung für geris­senes Vieh gibt es freilich nur, wenn zweifels­frei ein Wolf hier­für ver­ant­wortlich war. Demgemäß lehnte jet­zt das Ver­wal­tungs­gericht Dres­den einen Schaden­saus­gle­ich für eine Land­wirtin ab, die einen Wolf für ein geris­senes Kalb ver­ant­wortlich machte.

Weiterlesen