Vorläufige Besitzeinweisung - und der Streitwert

Vor­läu­fi­ge Besitz­ein­wei­sung – und der Streitwert

Die Streit­wert­fest­set­zung rich­tet sich nach dem Inter­es­se an der vor­läu­fi­gen Maß­nah­me der Besitz­ein­wei­sung. Auch in die­sem Fall ist der Wert ent­spre­chend der stän­di­gen Recht­spre­chung des Bun­des­ge­richts­hofs nach § 3 ZPO mit 20 % des Werts der betrof­fe­nen Grund­stücks­flä­che zu bemes­sen . Eine Berück­sich­ti­gung von wirt­schaft­li­chen Inter­es­sen, die über den unmit­tel­bar in den Blick

Lesen
Vorläufige Besitzeinweisung im Rahmen der Flurbereinigung

Vor­läu­fi­ge Besitz­ein­wei­sung im Rah­men der Flurbereinigung

Ein Dau­er­ver­wal­tungs­akt ist nach sei­nem Sinn und Zweck und dem ein­schlä­gi­gen mate­ri­el­len Recht in sei­nen Wir­kun­gen wesens­ge­mäß auf Dau­er ange­legt. Er ist all­ge­mein dadurch gekenn­zeich­net, dass er sich nicht in einem ein­ma­li­gen Ge- oder Ver­bot oder in einer ein­ma­li­gen Gestal­tung der Rechts­la­ge erschöpft, son­dern ein auf Dau­er berech­ne­tes oder in

Lesen