Vertrauensschutz bei der EU-Agrarförderung

Vertrauensschutz bei der EU-Agrarförderung

Recht­stech­nisch wird die Gewährung von Leis­tun­gen der EU-Agrar­förderung durch zwei Beschei­de geregelt: Mit dem Bewil­li­gungs­bescheid wird der Höch­st­be­trag der jährlichen Zuwen­dung bes­timmt. Mit der Auszahlungsmit­teilung wird die Höhe der Zuwen­dung für das jew­eilige Kalen­der­jahr konkretisiert. Bei bei­den Regelun­gen han­delt es sich um Ver­wal­tungsak­te im Sinne des § 35 Satz 1

Weiterlesen