OGS: Obst, Gemüse,Speisekartoffeln – und die Betriebsprämien für ihren Anbau

OGS: Obst, Gemüse,Speisekartoffeln – und die Betriebsprämien für ihren Anbau

Im Falle eines Zu­sam­men­schlus­ses von Be­trie­ben im Sinne von Art. 33 Abs. 3 VO (EG) Nr. 1782/2003 be­durf­te es kei­nes ge­son­der­ten Über­tra­gungs­an­trags, um die Be­triebs­prä­mi­en­re­ge­lung wie die In­ha­ber der ur­sprüng­li­chen Be­trie­be in An­spruch neh­men zu kön­nen. Wel­che In­for­ma­tio­nen nach dem In­te­grier­ten Ver­wal­­­tungs- und Kon­troll­sys­tem in­ner­halb der je­wei­li­gen An­trags­frist bei­zu­brin­gen sind,

Weiterlesen
Der Arbeitsunfall auf der eigenen Obstwiese

Der Arbeitsunfall auf der eigenen Obstwiese

Wer eigen­ständig eine Obst­wiese bewirtschaftet und die Früchte darauf zieht, ist Unternehmer eines land­wirtschaftlichen Betriebs nach § 136 Abs. 3 Nr. 1 SGB VII. Die Unternehmereigen­schaft erfordert nicht zwin­gend, dass man Eigen­tümer eines land­wirtschaftlichen Grund­stücks ist oder die Beiträge zur Unfal­lver­sicherung selb­st zahlt. Nach § 8 Abs. 1 SGB VII

Weiterlesen
Staatliche Beihilfen für Obst und Gemüse

Staatliche Beihilfen für Obst und Gemüse

Das Gericht der Europäis­chen Union hat die Entschei­dung der EU-Kom­mis­­sion bestätigt, in der diese die von Frankre­ich von 1992 bis 2002 zugun­sten des Sek­tors Obst und Gemüse durchge­führten „Krisen­pläne“ (Plans de cam­pagne) als ver­botene staatliche Bei­hil­fen qual­i­fiziert hat. Dieser Qual­i­fika­tion als staatliche Bei­hil­fen ste­ht nicht ent­ge­gen, dass die Bei­hil­fen durch

Weiterlesen