Vorzeitige Kündigung von langfristig verpachteten Flächen

Vorzeitige Kündigung von langfristig verpachteten Flächen

Ein in einem Pachtver­trag enthaltenes Vorkauf­s­recht kann zu ein­er Teil­nichtigkeit dieser Klausel führen, wenn anzunehmen ist, dass der Ver­trag im Übri­gen auch ohne diese Klausel geschlossen wor­den wäre. Find­et die Bewirtschaf­tung ein­er ver­pachteten Fläche mit Ken­nt­nis des Ver­pächters seit eini­gen Jahren nicht mehr durch den eigentlichen Ver­tragspart­ner statt, kann ein

Weiterlesen
Verpachtung landwirtschaftlicher Grundstücke - und das siedlungsrechtliche Vorkaufsrecht

Verpachtung landwirtschaftlicher Grundstücke — und das siedlungsrechtliche Vorkaufsrecht

Unter­liegt ein nach § 2 Abs. 1 Grd­stVG genehmi­gungs­bedürftiger Verkauf eines land­wirtschaftlichen Grund­stücks dem sied­lungsrechtlichen Vorkauf­s­recht (§ 4 Abs. 1 RSG), stellt die gle­ichzeit­ige oder in engem zeitlichen Zusam­men­hang mit dem Kaufgeschäft vorgenommene Ver­pach­tung des Grund­stücks von dem Verkäufer an den Käufer eine unge­sunde Verteilung der Boden­nutzung im Sinne des

Weiterlesen
Die ungenaue Bezeichnung der Pachtfläche im Pachtvertrag

Die ungenaue Bezeichnung der Pachtfläche im Pachtvertrag

Dem Schrift­formbedürf­nis eines Land­pachtver­trages unter­liegt der gesamte Ver­tragsin­halt ein­schließlich aller Vere­in­barun­gen, die Bestandteil des Pachtver­trages sein soll­ten. Hierzu gehört die voll­ständi­ge Beze­ich­nung der Ver­tragsparteien, des Pacht­ge­gen­standes, der Pachtzeit und der Höhe der Pacht. Ergibt sich aus der im Pachtver­trag enthal­te­nen Beze­ich­nung für einen Drit­ten nicht, welche konkreten Grund- bzw. Flurstücke

Weiterlesen
Optionsrecht auf Pachtverlängerung – und der bereits abgelaufene Pachtvertrag

Optionsrecht auf Pachtverlängerung – und der bereits abgelaufene Pachtvertrag

Ein ver­traglich vere­in­bartes Option­srecht auf Ver­längerung eines Miet- oder Pachtver­trags erlis­cht mit Ablauf der reg­ulären Ver­trags­dauer. Wird das Miet- oder Pachtver­hält­nis nach Ablauf der reg­ulären Ver­tragszeit auf unbes­timmte Zeit fort­ge­set­zt, so bleibt das Option­srecht nicht beste­hen und lebt auch nicht wieder auf. Mithin kann, wenn der Pächter eines land­wirtschaftlichen Grund­stücks

Weiterlesen