Hofeigenschaft nur für einzelne Flurstücke

Hof­ei­gen­schaft nur für ein­zel­ne Flurstücke

Bei einem aus meh­re­ren Flur­stü­cken bestehen­den Grund­stück kann ein Flur­stück Hof­be­stand­teil, ein ande­res dage­gen hoffrei sein. Das Land­wirt­schafts­ge­richt kann das Grund­buch­amt ersu­chen, ein­zel­ne Flur­stü­cke von einem ein­heit­li­chen, mit einem Hof­ver­merk ver­se­he­nen Grund­stück abzu­schrei­ben. Nach § 7 Abs. 3 HöfeV­fO kön­nen auch Flur­stü­cke vom Hof abge­trennt wer­den, die im Bestands­ver­zeich­nis des Grund­buchs nicht

Lesen
Hof im Sinne der Höfeordnung

Hof im Sin­ne der Höfeordnung

Maß­geb­lich für die Beur­tei­lung, ob eine land­wirt­schaft­li­che Besit­zung ein Hof im Sin­ne der Höfe­ord­nung ist, ist der von dem Finanz­amt ermit­tel­te Wirt­schafts­wert, auch wenn er sich nicht aus einem förm­li­chen Bescheid ergibt. Legal­de­fi­ni­ti­on des Hofes Nach der Defi­ni­ti­on in § 1 Abs. 1 Satz 1 der Höfe­ord­nung in der Fas­sung des Zwei­ten Geset­zes zur

Lesen