Grundstücksverkehrsgenehmigung bei einem im Bieterverfahren ermittelten Kaufpreis

Grundstücksverkehrsgenehmigung bei einem im Bieterverfahren ermittelten Kaufpreis

Die Genehmi­gung zur Veräußerung eines land­wirtschaftlichen Grund­stücks zu einem im Bieter­ver­fahren ermit­tel­ten Preis ist – ungeachtet eines von einem Gutachter ermit­tel­ten niedrigeren inner­land­wirtschaftlichen Verkehr­swerts – nicht nach § 9 Abs. 1 Nr. 3 Grd­stVG zu ver­sagen, wenn um dieselbe Fläche konkur­ri­erende Land­wirte bere­it sind, einen (annäh­ernd) gle­ich hohen Preis zu

Weiterlesen
Versagung der Grundstücksverkehrsgenehmigung bei einem Verkauf landwirtschaftlicher Flächen weit unter Wert

Versagung der Grundstücksverkehrsgenehmigung bei einem Verkauf landwirtschaftlicher Flächen weit unter Wert

Wer­den in einem Grund­stück­skaufver­trag land­wirtschaftliche Flächen unter Aus­nutzung der Uner­fahren­heit der Käuferin weit unter Wert verkauft, ohne dass die Voraus­set­zun­gen ein­er soge­nan­nten Unter­ver­briefung nach § 4 Abs. 3 RSG erfüllt sind, führt die offen­sichtliche Nichtigkeit des Ver­trages nach § 138 Abs. 1 BGB dazu, dass die Grund­stücksverkehrs­genehmi­gung wed­er erteilt noch

Weiterlesen
Bewertung landwirtschaftlicher Grundstücke und die Milchlieferrechte

Bewertung landwirtschaftlicher Grundstücke und die Milchlieferrechte

Die in dem Schreiben des Bun­desmin­is­teri­ums der Finanzen vom 14. Jan­u­ar 2003 dargestellte Ermit­tlung des abzus­pal­tenden Buch­w­erts der Milch­lie­fer­rechte zum 1. Juli 1970 basiert auf ein­er vertret­baren sachgerecht­en und wirk­lichkeits­gerecht­en Schätzung und kann deshalb von den Finanzgericht­en im Rah­men der ihm eige­nen Schätzungs­befug­nis herange­zo­gen wer­den. Die Ver­lus­tauss­chlussklausel des § 55

Weiterlesen