Billigkeitsentscheidung beim Feldinventar - und der Gewerbesteuermessbetrag

Billigkeitsentscheidung beim Feldinventar — und der Gewerbesteuermessbetrag

Die im Rah­men der Gewin­n­fest­stel­lung getrof­fene Bil­ligkeits­maß­nahme, von der Aktivierung des Feld­in­ven­tars abzuse­hen, wirkt auch für die Ermit­tlung des Gewer­beer­trags als Grund­lage für die Fest­set­zung des Gewerbesteuer­mess­be­trags. Im vor­liegen­den Fall war durch kon­klu­dente, selb­ständi­ge Bil­ligkeit­sentschei­dung gemäß § 163 AO für die Ermit­tlung des maßge­blichen Gewinns in den Gewin­n­fest­stel­lungsver­fahren für die

Weiterlesen
Berücksichtigung von Feldinventar beim Übergang von der Durchschnittssatzgewinnermittlung zur Einnahmen-Überschussrechnung

Berücksichtigung von Feldinventar beim Übergang von der Durchschnittssatzgewinnermittlung zur Einnahmen-Überschussrechnung

Der durch Betrieb­sver­mö­gensver­gle­ich gemäß § 4 Abs. 1 EStG ermit­telte Gewinn ist für das Wirtschaft­s­jahr des Über­gangs um Zu- und Abschläge zu kor­rigieren, die sich aus dem Wech­sel von der Ein­­nah­­men-Über­schuss­rech­­nung zum Betrieb­sver­mö­gensver­gle­ich ergeben. Nach ständi­ger Recht­sprechung des Bun­des­fi­nanzhofs fol­gt aus der Sys­tem­atik der geset­zlich geregel­ten Gewin­ner­mit­tlungsarten, dass bei einem

Weiterlesen
Aktivierung des Feldinventars

Aktivierung des Feldinventars

Ein Land­wirt, der das Feld­in­ven­tar aktiviert hat, ist daran grund­sät­zlich auch für die Zukun­ft gebun­den und hat keinen Anspruch darauf, aus Bil­ligkeits­grün­den zu einem Verzicht auf die Bew­er­tung wech­seln zu kön­nen. Ermit­telt ein Land- und Forstwirt seinen Gewinn durch Betrieb­sver­mö­gensver­gle­ich, hat er nach § 4 Abs. 1 EStG die Wirtschafts­güter

Weiterlesen