Berücksichtigung von Feldinventar beim Übergang von der Durchschnittssatzgewinnermittlung zur Einnahmen-Überschussrechnung

Berück­sich­ti­gung von Feld­in­ven­tar beim Über­gang von der Durch­schnitts­satz­ge­winn­ermitt­lung zur Ein­nah­men-Über­schuss­rech­nung

Der durch Betriebs­ver­mö­gens­ver­gleich gemäß § 4 Abs. 1 EStG ermit­tel­te Gewinn ist für das Wirt­schafts­jahr des Über­gangs um Zu- und Abschlä­ge zu kor­ri­gie­ren, die sich aus dem Wech­sel von der Ein­­nah­­men-Über­­­schus­s­­rech­­nung zum Betriebs­ver­mö­gens­ver­gleich erge­ben. Nach stän­di­ger Recht­spre­chung des Bun­des­fi­nanz­hofs folgt aus der Sys­te­ma­tik der gesetz­lich gere­gel­ten Gewinn­ermitt­lungs­ar­ten, dass bei einem Wech­sel Gewinn­kor­rek­tu­ren

Lesen
Durchschnittsatzbesteuerung im Weinbau

Durch­schnittsatz­be­steue­rung im Wein­bau

Für einen Betrieb der Land- und Forst­wirt­schaft darf der Gewinn nur dann nach Durch­schnitts­sät­zen ermit­telt wer­den, wenn zu ihm selbst bewirt­schaf­te­te land­wirt­schaft­li­che Nutz­flä­chen gehö­ren. Für Betrie­be, deren Tätig­keit sich auf eine Son­der­nut­zung (hier: Wein­bau) beschränkt, ist der Gewinn nach all­ge­mei­nen Grund­sät­zen zu ermit­teln. Nach § 13a Abs. 1 Satz 1 EStG ist

Lesen
Abholen von Speiseabfällen aus Restaurants als landwirtschaftliche Dienstleistung

Abho­len von Spei­se­ab­fäl­len aus Restau­rants als land­wirt­schaft­li­che Dienst­leis­tung

Die Abho­lung und Ent­sor­gung von Spei­se­ab­fäl­len aus Restau­rants und Groß­kü­chen stellt kei­ne land­wirt­schaft­li­che Dienst­leis­tung dar, die der Pau­schal­be­steue­rung nach § 24 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 UStG unter­liegt. Durch­schnitts­satz­be­steue­rung für Land­wir­te Für die im Rah­men eines land- und forst­wirt­schaft­li­chen Betriebs aus­ge­führ­ten Umsät­ze wird die Steu­er für Dienst­leis­tun­gen i.S. von § 1 Abs. 1 Nr.

Lesen
Übergang eines Landwirts zur Durchschnittssatzbesteuerung und Erlass von Vorsteuerberichtigungsbeträgen

Über­gang eines Land­wirts zur Durch­schnitts­satz­be­steue­rung und Erlass von Vor­steu­er­be­rich­ti­gungs­be­trä­gen

Das Finanz­ge­richt darf Ver­wal­tungs­an­wei­sun­gen nicht selbst aus­le­gen, son­dern nur dar­auf über­prü­fen, ob die Aus­le­gung durch die Behör­de mög­lich ist. Die Über­gangs­re­ge­lung der Finanz­ver­wal­tung zur ein­ge­schränk­ten Anwen­dung des Urteils des Bun­des­fi­nanz­hofs vom 16. Dezem­ber 1993 kann nach dem Schrei­ben des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums der Finan­zen vom 113, Febru­ar 1997 dahin­ge­hend aus­ge­legt wer­den, dass

Lesen
Durchschnittssatzbesteuerung bei der Pensionspferdehaltung

Durch­schnitts­satz­be­steue­rung bei der Pen­si­ons­pfer­de­hal­tung

Die Umsät­ze eines Land­wirts aus dem Ein­stel­len, Füt­tern und Betreu­en von Reit­pfer­den (sog. Pen­si­ons­pfer­de­hal­tung) unter­lie­gen nicht der Durch­schnitts­satz­be­steue­rung nach § 24 UStG. Für die im Rah­men eines land- und forst­wirt­schaft­li­chen Betriebs aus­ge­führ­ten Umsät­ze wird die Steu­er für Dienst­leis­tun­gen i.S. von § 1 Abs. 1 Nr. 1 i.V.m. § 3 Abs. 9 UStG gemäß §

Lesen
Vorsteuer bei landwirtschaftlichen Durchschnittssatzermittlern

Vor­steu­er bei land­wirt­schaft­li­chen Durch­schnitts­satz­er­mitt­lern

Vor­steu­er gehört auch bei Durch­schnitts­satz­er­mitt­ler nicht zu den Anschaf­fungs­kos­ten bzw. Her­stel­lungs­kos­ten. Die in Rech­nung gestell­te Umsatz­steu­er gehört nicht zu den Anschaf­­fungs- bzw. Her­stel­lungs­kos­ten der Reinves­ti­ti­ons­gü­ter. Gemäß § 9b Abs. 1 EStG gehört der Vor­steu­er­be­trag nach § 15 UStG, soweit er bei der Umsatz­steu­er abge­zo­gen wer­den kann, nicht zu den Anschaf­­fungs- oder

Lesen
Durchschnittssatzbesteuerung nach Aufgabe des landwirtschaftlichen Betriebs

Durch­schnitts­satz­be­steue­rung nach Auf­ga­be des land­wirt­schaft­li­chen Betriebs

Im Novem­ber 2009 ]ent­schied der Bun­des­fi­nanz­hof, dass die Lie­fe­rung von selbst erzeug­ten land­wirt­schaft­li­chen Erzeug­nis­sen auch dann noch der Besteue­rung nach Durch­schnitts­sät­zen nach § 24 UStG unter­liegt, wenn sie nach Auf­ga­be des land­wirt­schaft­li­chen Betriebs erfolgt. Die Anwen­dung die­ses Urteils über den ent­schie­de­nen Ein­zel­fall hin­aus hat die Finanz­ver­wal­tung in einem aktu­el­len BMF-Schrei­­ben

Lesen
Durchschnittssatzbesteuerung für die Lieferung der “letzten Ernte”

Durch­schnitts­satz­be­steue­rung für die Lie­fe­rung der “letz­ten Ern­te”

Die für Land­wir­te vor­ge­se­he­ne Umsatz­be­steue­rung nach Durch­schnitts­sät­zen ist auch nach einer Betriebs­ver­pach­tung noch für die Lie­fe­rung der “letz­ten Ern­te” mög­lich. Wie der Bun­des­fi­nanz­hof jetzt in Ein­schrän­kung sei­ner bis­he­ri­gen Recht­spre­chung urteil­te, unter­liegt die Lie­fe­rung selbst vor Ver­pach­tung erzeug­ter land­wirt­schaft­li­cher Erzeug­nis­se durch einen Land­wirt auch dann (noch) der Besteue­rung nach Durch­schnitts­sät­zen, wenn

Lesen