Bauernhof

Das Haus im land­wirt­schaft­li­chen Betriebs­ver­mö­gen – und sei­ne Ent­nah­me zu eige­nen Wohn­zwe­cken

Die steu­er­freie Ent­nah­me einer Woh­nung aus dem land- und forst­wirt­schaft­li­chen Betriebs­ver­mö­gen gemäß § 13 Abs. 4 Satz 6 Nr. 2 EStG (nach dem 31.12.1998) ist nur mög­lich, wenn es sich hier­bei um ein Bau­denk­mal han­delt. In dem hier vom Bun­des­fi­nanz­hof ent­schie­de­nen Fall aus Schles­­wig-Hol­stein erziel­te die kla­gen­de Land­wir­tin in den Streit­jah­ren (2007 und

Lesen
Realteilung einer landwirtschaften Mitunternehmerschaft - und da Verpächterwahlrecht

Real­tei­lung einer land­wirt­schaf­ten Mit­un­ter­neh­mer­schaft – und da Ver­päch­ter­wahl­recht

Das Ver­päch­ter­wahl­recht setzt auch bei den Ein­künf­ten aus Land- und Forst­wirt­schaft vor­aus, dass die wesent­li­chen, dem Betrieb das Geprä­ge geben­den Wirt­schafts­gü­ter mit­ver­pach­tet wer­den. Dar­an fehlt es, wenn eine Mit­un­ter­neh­mer­schaft nach Auf­ga­be ihres land- und forst­wirt­schaft­li­chen Ver­pach­tungs­be­triebs ihre wesent­li­chen Betriebs­grund­la­gen (Grund­stü­cke) den Mit­un­ter­neh­mern jeweils zu Allein­ei­gen­tum über­trägt. Die Grund­sät­ze der Real­tei­lung

Lesen
Notwendiges Betriebsvermögen eines landwirtschaftlichen Betriebes

Not­wen­di­ges Betriebs­ver­mö­gen eines land­wirt­schaft­li­chen Betrie­bes

Unmit­tel­bar zum not­wen­di­gen Betriebs­ver­mö­gen eines land­wirt­schaft­li­chen und forst­wirt­schaft­li­chen Betriebs gehört auch ein land­wirt­schaft­li­ches Grund­stück, das im Zeit­punkt des Erwerbs an einen Drit­ten ver­pach­tet ist, wenn die beab­sich­tig­te Eigen­be­wirt­schaf­tung in einem Zeit­raum von bis zu zwölf Mona­ten erfolgt. Das Glei­che gilt bei einem Ver­pach­tungs­be­trieb, wenn das hin­zu­er­wor­be­ne Grund­stück, wel­ches im Zeit­punkt

Lesen