Realteilung einer landwirtschaften Mitunternehmerschaft - und da Verpächterwahlrecht

Realteilung einer landwirtschaften Mitunternehmerschaft — und da Verpächterwahlrecht

Das Ver­pächter­wahlrecht set­zt auch bei den Einkün­ften aus Land- und Forstwirtschaft voraus, dass die wesentlichen, dem Betrieb das Gepräge geben­den Wirtschafts­güter mitver­pachtet wer­den. Daran fehlt es, wenn eine Mitun­ternehmer­schaft nach Auf­gabe ihres land- und forstwirtschaftlichen Ver­pach­tungs­be­triebs ihre wesentlichen Betrieb­s­grund­la­gen (Grund­stücke) den Mitun­ternehmern jew­eils zu Alleineigen­tum überträgt. Die Grund­sätze der Real­teilung

Weiterlesen
Notwendiges Betriebsvermögen eines landwirtschaftlichen Betriebes

Notwendiges Betriebsvermögen eines landwirtschaftlichen Betriebes

Unmit­tel­bar zum notwendi­gen Betrieb­sver­mö­gen eines land­wirtschaftlichen und forstwirtschaftlichen Betriebs gehört auch ein land­wirtschaftlich­es Grund­stück, das im Zeit­punkt des Erwerbs an einen Drit­ten ver­pachtet ist, wenn die beab­sichtigte Eigen­be­wirtschaf­tung in einem Zeitraum von bis zu zwölf Monat­en erfol­gt. Das Gle­iche gilt bei einem Ver­pach­tungs­be­trieb, wenn das hinzuer­wor­bene Grund­stück, welch­es im Zeit­punkt

Weiterlesen