Realteilung einer landwirtschaften Mitunternehmerschaft - und da Verpächterwahlrecht

Realteilung einer landwirtschaften Mitunternehmerschaft — und da Verpächterwahlrecht

Das Ver­pächter­wahlrecht set­zt auch bei den Einkün­ften aus Land- und Forstwirtschaft voraus, dass die wesentlichen, dem Betrieb das Gepräge geben­den Wirtschafts­güter mitver­pachtet wer­den. Daran fehlt es, wenn eine Mitun­ternehmer­schaft nach Auf­gabe ihres land- und forstwirtschaftlichen Ver­pach­tungs­be­triebs ihre wesentlichen Betrieb­s­grund­la­gen (Grund­stücke) den Mitun­ternehmern jew­eils zu Alleineigen­tum überträgt. Die Grund­sätze der Real­teilung

Weiterlesen
Die verpachtete landwirtschaftliche Brennerei und der monopolrechtliche Ausgleichsbetrag

Die verpachtete landwirtschaftliche Brennerei und der monopolrechtliche Ausgleichsbetrag

Der monopol­rechtlich­er Aus­gle­ichs­be­trag ste­ht dem Pächter ein­er Bren­nereian­lage zu. Nach § 58a Abs. 4 Satz 1 Bran­ntwMonG erhal­ten land­wirtschaftliche Bren­nereien, die nach § 58 Abs. 1 Satz 2 Bran­ntwMonG von der Abliefer­ungspflicht befre­it wer­den, für fünf Betrieb­s­jahre pro Hek­to­liter regelmäßiges Bren­nrecht und Betrieb­s­jahr einen Aus­gle­ichs­be­trag von 51,50 € je Hek­to­liter

Weiterlesen