Landwirtschaftlicher Kleinbetrieb oder private Gartenbewirtschaftung

Landwirtschaftlicher Kleinbetrieb oder private Gartenbewirtschaftung

Lag nach der Ein­heitswert­fest­stel­lung ein land­wirtschaftlich­er Betrieb mit Wohn­teil und Wirtschaft­steil vor und über­stieg die Größe der bewirtschafteten Fläche die für die Abgren­zung von ein­er pri­vat­en Garten­be­wirtschaf­tung entwick­elte Gren­ze von 3000 Quadrat­meter, ist auch einkom­men­steuer­rechtlich von einem land­wirtschaftlichen Betrieb auszuge­hen, sofern die Beweisanze­ichen nicht erschüt­tert wer­den. Gewin­nerzielungsab­sicht in der Land­wirtschaft

Weiterlesen
Unternehmereigenschaft durch Wiesenmähen

Unternehmereigenschaft durch Wiesenmähen

Durch das (hier: zweimal) jährlich erfol­gte Mähen (-lassen) sein­er etwa 0,4 ha großen Wiese ist der Weiseneigen­tümer (nur) im unfal­lver­sicherungsrechtlichen Sinne land­wirtschaftlich­er Unternehmer. Daher war er 1980 zu Recht (selb­st ver­sichertes) und beitragspflichtiges Mit­glied der land­wirtschaftlichen Beruf­sgenossen­schaft gewor­den und ist dies auch nach dem Inkraft­treten des Siebten Buch­es Sozialge­set­zbuch 1997

Weiterlesen