Der Arbeitsunfall auf der eigenen Obstwiese

Der Arbeitsunfall auf der eigenen Obstwiese

Wer eigen­ständig eine Obst­wiese bewirtschaftet und die Früchte darauf zieht, ist Unternehmer eines land­wirtschaftlichen Betriebs nach § 136 Abs. 3 Nr. 1 SGB VII. Die Unternehmereigen­schaft erfordert nicht zwin­gend, dass man Eigen­tümer eines land­wirtschaftlichen Grund­stücks ist oder die Beiträge zur Unfal­lver­sicherung selb­st zahlt. Nach § 8 Abs. 1 SGB VII

Weiterlesen
Die Holzlieferung als Arbeitsunfall des Käufers

Die Holzlieferung als Arbeitsunfall des Käufers

Mit ein­er ungewöhn­lichen Kon­stel­la­tion hat­te sich jet­zt das Sozial­gericht Aachen zu befassen: Die Kfz-Haftpflichtver­sicherung eines Land­wirts aus dem bay­erischen Freis­ing klagte gegen die Beruf­sgenossen­schaft als zuständi­gem Unfal­lver­sicherungsträger. Anlass für den Stre­it bot ein bere­its dreiein­halb Jahre zurück­liegen­der Unfall bei ein­er Hol­zliefer­ung: Der Sohn des Land­wirts hat­te eine Ladung Brennholz auf

Weiterlesen