Übertragung einer Pferdepension unter Nießbrauchsvorbehalt - und die generationsübergreifende Gewinnerzielungsabsicht

Übertragung einer Pferdepension unter Nießbrauchsvorbehalt — und die generationsübergreifende Gewinnerzielungsabsicht

Eine gen­er­a­tio­nenüber­greifende Total­gewin­nprog­nose unter Ein­beziehung des unent­geltlichen Recht­snach­fol­gers kommt bei einem Land­wirtschafts­be­trieb in Betra­cht, wenn der aktuell zu beurteilende Steuerpflichtige infolge umfan­gre­ich­er Investi­tio­nen die wirtschaftliche Grund­lage des späteren Erfol­gs in Form von pos­i­tiv­en Einkün­ften bei seinem unent­geltlichen Recht­snach­fol­ger gelegt hat. Dies gilt zugle­ich betrieb­süber­greifend auch dann, wenn der Land­wirtschafts­be­trieb zunächst

Weiterlesen
Der Schäfer und seine Beweidungsleistungen

Der Schäfer und seine Beweidungsleistungen

Ent­geltliche Bewei­dungsleis­tun­gen eines Schäfers unter­liegen der Durch­schnittsatzbesteuerung nach § 24 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 UStG. Auf­grund der bei der Wan­der­schäfer­ei beste­hen­den Beson­der­heit­en ste­ht dem nicht ent­ge­gen, dass der Leis­tungsempfänger die Bewei­dungsleis­tung aus Grün­den des Natur- und Land­schaftss­chutzes bezieht. Nach § 24 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 UStG

Weiterlesen
Die Stromleitung über dem Grundstück

Die Stromleitung über dem Grundstück

Eine ein­ma­lige Entschädi­gung, die für das mit ein­er immer­währen­den Dien­st­barkeit gesicherte und zeitlich nicht begren­zte Recht auf Überspan­nung eines zum Pri­vatver­mö­gen gehören­den Grund­stücks mit ein­er Hochspan­nungsleitung gezahlt wird, zählt nicht zu den nach dem EStG steuer­baren Einkün­ften. Eine Entschädi­gung, die dem Grund­stück­seigen­tümer ein­ma­lig für die grund­buchrechtlich abgesicherte Erlaub­nis zur Überspan­nung

Weiterlesen
Aufgabe eines landwirtschaftlichen Betriebs

Aufgabe eines landwirtschaftlichen Betriebs

Ein land­wirtschaftlich­er (Eigentums-)Betrieb wird mit der Über­tra­gung sämtlich­er land­wirtschaftlich­er Nutzflächen aufgegeben1. Eine Betrieb­sauf­gabe i.S. von § 16 Abs. 3 EStG liegt vor, wenn der Steuerpflichtige den Entschluss gefasst hat, seine betriebliche Tätigkeit einzustellen und seinen Betrieb als selb­ständi­gen Organ­is­mus des Wirtschaft­slebens aufzulösen, und wenn er in Aus­führung dieses Entschlusses alle

Weiterlesen
Realteilung einer landwirtschaften Mitunternehmerschaft - und da Verpächterwahlrecht

Realteilung einer landwirtschaften Mitunternehmerschaft — und da Verpächterwahlrecht

Das Ver­pächter­wahlrecht set­zt auch bei den Einkün­ften aus Land- und Forstwirtschaft voraus, dass die wesentlichen, dem Betrieb das Gepräge geben­den Wirtschafts­güter mitver­pachtet wer­den. Daran fehlt es, wenn eine Mitun­ternehmer­schaft nach Auf­gabe ihres land- und forstwirtschaftlichen Ver­pach­tungs­be­triebs ihre wesentlichen Betrieb­s­grund­la­gen (Grund­stücke) den Mitun­ternehmern jew­eils zu Alleineigen­tum überträgt. Die Grund­sätze der Real­teilung

Weiterlesen