Die nicht fristgerecht entrichtete Milchabgabe

Wer­den auf fäl­lige, aber nicht gezahlte Milch­ab­gabe Zin­sen erhoben und erstreckt sich der Zin­szeitraum über mehrere Jahre, ist der der Zins­berech­nung zugrunde zu leg­ende Zinssatz am 1.10.eines jeden Jahres des Zin­szeitraums neu zu bes­tim­men. Nach Art. 15 Abs. 2 VO Nr. 595/2004 wer­den Jahreszin­sen nach dem um einen Prozent­punkt erhöht­en,

Weiterlesen

Übertragung sämtlicher landwirtschaftlicher Nutzflächen — und die Aufgabe eines ruhenden landwirtschaftlichen Betriebs

Ein land­wirtschaftlich­er Betrieb wird mit der Über­tra­gung sämtlich­er land­wirtschaftlich­er Nutzflächen an Dritte aufgegeben1. Land­wirtschaftliche Nutzflächen von mehr als 3 000 qm stellen nicht allein im Hin­blick auf ihre Größe land­wirtschaftliche Teil­be­triebe dar. Eine Betrieb­sauf­gabe i.S. von § 16 Abs. 3 EStG liegt vor, wenn der Steuerpflichtige den Entschluss gefasst hat,

Weiterlesen

Hinweispflicht des Finanzamtes beim Wegfall der Besteuerung nach Durchschnittssätzen

Ein­er Mit­teilung nach § 13a Abs. 1 Satz 2 EStG bedarf es, wenn die Voraus­set­zun­gen für die Gewin­ner­mit­tlung nach Durch­schnittssätzen zunächst vorgele­gen haben und sodann in einem späteren Wirtschaft­s­jahr wegge­fall­en sind. Dies gilt auch für den Fall, dass die Voraus­set­zun­gen für eine Besteuerung nach Durch­schnittssätzen auf­grund ein­er Geset­zesän­derung ent­fall­en sind1.

Weiterlesen

Organschaft bei landwirtschaftlichen Betrieben — und die Umsatzbesteuerung

Ist der Inhab­er eines land­wirtschaftlichen Betriebs Organträger, so unter­liegen auch die Liefer­un­gen der Erzeug­nisse dieses Betriebs durch die Organge­sellschaft der Besteuerung nach Durch­schnittssätzen (§ 24 UStG). § 24 Abs. 1 Satz 1 UStG gilt für die im Rah­men eines land- und forstwirtschaftlichen Betriebs aus­ge­führten Umsätze. Als der­ar­tiger Betrieb gilt gemäß

Weiterlesen

Billigkeitsentscheidung beim Feldinventar — und der Gewerbesteuermessbetrag

Die im Rah­men der Gewin­n­fest­stel­lung getrof­fene Bil­ligkeits­maß­nahme, von der Aktivierung des Feld­in­ven­tars abzuse­hen, wirkt auch für die Ermit­tlung des Gewer­beer­trags als Grund­lage für die Fest­set­zung des Gewerbesteuer­mess­be­trags. Im vor­liegen­den Fall war durch kon­klu­dente, selb­ständi­ge Bil­ligkeit­sentschei­dung gemäß § 163 AO für die Ermit­tlung des maßge­blichen Gewinns in den Gewin­n­fest­stel­lungsver­fahren für die

Weiterlesen