Baggersee als landwirtschaftliches Grundstück

Ein Bag­gersee ist nur dann ein land­wirtschaftlich­es Grund­stück im Sinne von § 1 Abs. 1 Grund­stVG, wenn er zur beruf­s­mäßi­gen Fis­cherei gemäß § 1 Abs. 2 Grund­stVG genutzt wer­den kann. Die Aus­gabe von Angelka­rten an die Mit­glieder eines Sport­fis­chereivere­ins oder son­stige Inhab­er eines Fis­chereis­cheins stellt keine beruf­s­mäßige Fis­cherei dar. Der Bag­gersee wird nicht dadurch zum land­wirtschaftlichen Grund­stück, dass er der Attrak­tiv­itätssteigerung des Beherber­gungs­be­triebs eines Land­wirts (“Ferien auf dem Bauern­hof”) dient.

Baggersee als landwirtschaftliches Grundstück

Ober­lan­des­gericht Stuttgart, Beschluss vom 26. Juli 2010 – 101 W 2/09

Baggersee als landwirtschaftliches Grundstück